Ocean College

OceanCollege Blog

Backpacking und Mayaruinen

Autorin: Emma
Position: Tulum, Mexico

Mexico – und schon wieder Backpacking für drei Tage. Also alle einen kleinen Rucksack packen, versuchen, den schon wieder leeren Wassertank zu vertuschen und mit dem Dinghy zur Isla Mujeres. Dort noch schnell aufs Klo, ne Cola kaufen und ab auf die Fähre nach Cancun. Da, von mexikanischer Musik begleitet angekommen, mussten wir uns von Steffi verabschieden – sie fliegt nach Hause. Zum Glück ist aber jetzt auch Chantal da, die Steffis „Job“ als sehr strenge Schiffs-Sauberhalterin übernimmt. Nach diesem tränenreichen Ereignis mussten wir noch ca. eine Stunde auf unseren Bus warten, der uns zu den Mayaruinen in Tulum bringen sollte. Diese waren meiner Meinung nach echt ziemlicher Tourischeiß! Also natürlich ist die Geschichte der Mayas sehr interessant, aber leider hatten wir keine Führung und so haben sich die meisten von uns auf kämpfende Leguane und den anliegenden Strand konzentriert. Ich bin mit Hannah relativ früh zurück zu den Souvenirständen gegangen und wir haben dann einfach auf einer Bank darauf gewartet, dass die seeehr träge Zeit umgeht. Dann, nach einem labbrigen Toast als Snack, ab nach Tulum, ins Hostel. Also ich denke, wir Schüler waren hier alle begeistert – Duschen, Bett, Chill Lounge, Dachterrasse mit Bar und jeden Abend Party. Aber keine Sorge – OceanCollege- Schüler hatten um 23:00 Uhr im Bett zu sein. Die Lehrer allerdings nicht. Vielleicht lag es ein wenig an den oberkörperfrei durch die Gegend laufenden Studenten, die ebenfalls dort hausten…

Bevor wir schlafen mussten, waren wir noch Tacos essen. Es entstand ein richtiges Urlaubsfeeling. Mit den Mädels mitten in Mexico und dazu Sombreros und Limonade. Schön! Abschließend durften wir noch ein wenig durch die belebten Gassen von Tulum bummeln und dort habe ich einige Kleinigkeiten für zu Hause gefunden. Zusammenfassend muss ich sagen, dass der Tag heute relativ langweilig war, aber mal sehen wie es morgen wird.

Zuletzt will ich noch kurz meine Familie grüßen: Ich hab euch ganz doll lieb und da ich ein wenig verspätet schreibe, sind schon vier Monate um, also wir sehen uns in acht Wochen.

Eure Emma

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

%d Bloggern gefällt das: