Ocean College

OceanCollege Blog

Der zweite Tag auf See

Autor: Emil
Position: Pocas del Torro, Panama
(11°26,68N, 81°51,5W)

Der erste Tag auf See. Ich kam an Deck, das Wetter war bombastisch, die Möwen kreisten um das Schiff und mir ging es einfach nur beschissen. Der Bordalltag funktioniert derzeit nicht mehr wie früher, da alle alten Seekrankheitsveteranen ihre gewohnte Kotzposition auf dem Achterdeck eingenommen haben. Die Messe weist untypischerweise eine gähnende Leere auf, da sich alle entweder in ihren Betten, auf dem Achterdeck oder in ihren Hängematten unter dem Sonnendeck verteilt haben. Der Unterricht an diesem Tag ist ins Wasser gefallen, da auch unser Projektleiter Johan Kegler des Kotzens frönte und auch die Lehrer nicht wirklich auf der Höhe waren. Meine einzige Beschäftigung war es eigentlich nur, von Platz zu Platz zu wandern und dabei zu versuchen, sich nicht übergeben zu müssen.

Vereinzelte seetüchtige Exemplare unserer Spezies mussten all unsere Aufgaben übernehmen, so auch Karl, der heute komplett alleine den Küchendienst übernommen hat. Danke hierfür und für die Spaghetti, von denen ich zwar nichts gegessen habe, obwohl sie sehr wohl dufteten.

Nach dem Essen ging das übliche Programm weiter: Ein Lichtblick des heutigen Tages kam dann kurz vor dem Abendessen: Alle von der Seekrankheit Betroffenen pilgerten in die Messe, wo Kathrin die sehnsüchtig erwarteten „Torpedos“ austeilte. Hier gab es für Torpedoneuling Lennard eine kleine, durch Handzeichen veranschaulichte Einführung in die Handhabung und Nutzung.

Frisch torpediert begann dann auch schon meine neue Wache. Diese habe ich zusammen mit May, Lennard, Mika und Leon, der hoffentlich bald wieder bei uns ist. Unser Watchofficer ist weiterhin Sietse, was mir sehr mundet. Ich bin sehr zufrieden mit der neuen Wacheinteilung.

Hoffentlich wird morgen alles besser, damit ein bisschen mehr Action in den Tagesbericht kommt.

Euer Emil

1 comment

  1. Holger - 5. Februar 2018 20:55

    Kopf hoch an alle Betroffenen. Das wird schon wieder.
    LG Holger (Vater von Lisa // von der ich schon soooo lange nichts gehört habe)

    Antworten

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: