Ocean College

From the Blog

Es ist neblig, ich bin müde und wir sehen nichts anderes als weiß

Autor: Simon
Position: (50°20,4 N 0°23,3 W)

Ich bin heute völlig müde aufgestanden und habe erst noch was von den letzten fünf Minuten von dem Frühstück genossen. Kurz darauf machte ich mich an meine Bio-Sachen, die ich noch bis zum Ende der Reise fertig machen musste. Das habe ich nun endlich geschafft und kann mich in nächster Zeit auf andere Dinge konzentrieren. Danach habe ich mich noch ein bisschen ausgeruht, um dann mit neuer Energie zu meiner Wache von 13:00-17:00 Uhr gehen zu können. Der Grund, wieso ich so müde war, war dass ich von 01:00-05:00 Uhr Wache hatte und danach nicht viel schlafen konnte. Gegen Nachmittag haben Tobi B. und Lisa ihre Referate gehalten. Leider konnte ich den beiden nicht zuhören, da ich in meiner Rolle als Steuermann die Brücke bewacht habe, deswegen hoffe ich, dass ich nicht zu viel verpasst habe. In meiner Wache, die ich bei der gerade laufenden Schiffsübergabe als Steuermann mitlaufe, gab es für meine Tagwache nicht viel zu tun, aber dafür in der Nacht umso mehr. Da wir uns in einer Verkehrssteuerungszone befanden, waren wir im Nebel mit vielen anderen Schiffen beschäftigt und sahen diese oftmals gar nicht, selbst wenn diese nur 5 SM von uns entfernt waren. Das machte die Sache nur noch anspruchsvoller, trotzdem würde ich darauf verzichten können, die ganze Zeit im Nebel nur ins Weiße zu schauen. Nach meiner Wache habe ich dann noch einen Brief geschrieben an eine Person an Bord. Danach gab es Abendessen, was fast schon wieder zu Ende war. Da ich auch wieder Nachtwache morgen haben werde und nicht so müde, wie ich heute war sein wollte, ging ich danach schlafen.

Euer Simon

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: