Ocean College

From the Blog

Neptuns Taufe.

Author: Tobias M.

Position: Dominica-Curacao

(15°16,8 N 066°55,47 W)

Mein Tag begann heute wie immer um 8:00 Uhr morgens bzw. um 8:15 Uhr, denn dann hatte ich es erst geschafft, aus dem Bett zu steigen. Nach dem Frühstück ging es fast wie immer los, nur das ich keine Wache hatte, sondern Unterricht, da wir die Wachen gewechselt hatten.

Der Unterricht verlief ereignislos. Zum Mittagessen gab es Braten und Kartoffeln, was sehr lecker war. Aber wie immer, wenn etwas gut schmeckt, gibt es zu wenig davon. Zumindest ist dann der Appetit einfach noch größer.

Doch danach gab es eine ziemliche Überraschung. Martin zog nämlich wieder einmal an dem GONG. Nur gab es nicht wie sonst so oft eine Ansage oder Ärger, sondern die Ankündigung, dass heute Neptun zu Besuch kommen würde. Wir mussten uns daraufhin alle in Badesachen in der Messe versammeln und auf unser Schicksal warten, inklusive der Lehrer und Erlin, dem Koch. Es wurde dann immer jeweils eine Person von Regina und Sietse herausgezerrt und manchmal drangen Schreie nach drinnen. Als ich dann an der Reihe war, wurde ich herausgezerrt, auf den Boden gedrückt und mit dem Feuerwehrschlauch abgespritzt. Währenddessen fragte Neptun (Martin) mich dann, ob es stimme, dass ich den Atlantik überquert habe und meinte, dass ich ja noch ganz viel Landdreck an mir habe, der abgewaschen werden müsse. Daraufhin wurde man dann von Regina und Sietse mit der Linsensuppe abgeschrubbt, die bereits seit eineinhalb Wochen auf dem Achterdeck vor sich hin gammelte, in welcher auch schon, aufgrund ihres selten dämlichen Standortes unter dem Wäscheständer, meine Socke gelandet war. Nach dem der Landdreck dann also abgewaschen war, war ich nicht länger eine Landratte, sondern eine Sardine, zumindest bekam ich diese Fischbezeichnung ab. Na guten Appetit! Der Rest des Tages verlief recht ereignislos. Ich konnte endlich meinen dringend benötigten Schlaf nachholen und dann gab es auch schon Abendessen.

Liebe Grüße wieder an meine Eltern und Omas und Opas, die diesen Bericht möglicherweise lesen.

Euer Tobi

2 comments

  1. Andrea - 19. Dezember 2017 15:55

    Hei mein Schatz, was heißt hier „möglicherweise“ – das ist wie das Türchenöffnen am Adventskalender. Wir freuen uns jeden Tag auf den Blog und ganz besonders natürlich, wenn er dann auch noch von Dir geschrieben ist. Also meine Sardine – lass Dich nicht von einem Hai fressen und frostige Grüße von zuhause.

    Antworten
  2. LeonB - 19. Dezember 2017 16:39

    Hmmm Linsensuppe, wie lecker…… ! Es drängt sich hier der Verdacht auf, dass „Neptun“ und sein Gefolge sehr viel Spass bei der Taufe hatten :). Hoffe, Ihr habt diesen wichtigen Moment mit Ton und Bild für die Nachwelt festgehalten.

    Habt eine sichere Überfahrt nach Curacao !

    Ganz liebe Grüsse

    Petra

    P.S. 1 : In 5 Tagen ist Weihnachten !

    P.S. 2 An Leon.B. : Andreas Schönfeldt hat mir 5 Euro gepumpt (mehr ging nicht, Rest braucht er für Sprit) kannst jetzt eine whatsapp schreiben, soll Dich ganz herzlich von ihm grüßen

    Antworten

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: