OceanCollege

OceanCollege Blog

Präsentation

Präsentationsreise

 Von: Johan Kegler

Nachdem wir am vergangenen Sonntag einen sehr gut besuchten Messestand auf der Schüleraustauschmesse in Hamburg hatten, sind wir diese Woche in ganz Deutschland und sogar auch in der Schweiz unterwegs, um OceanCollege dorthin zu tragen, wo es hingehört: In die Schulen bzw. direkt zu den Schülern.

 So machte ich mich gestern Nacht um 0:00 von Berlin auf Richtung Bodensee und war abzüglich einer vierstündigen Pause auf dem Autorücksitz irgendwo bei Ulm auch tatsächlich nach sieben Stunden in Romanshorn. Hier hat unser Kooperationspartner in der Schweiz, Seelab eine seiner Schulen, das SBW Lernhaus Romanshorn.

Hier war gestern, am denkwürdigen 29.2.2016, ein Expertentag, denn vor mir war noch Stefan Pfister zusammen mit Mark Riklin mit einer Präsentation bzw. Diskussion mit den Schülern anlässlich des heutigen „Welttag des Kompliments“ am Start. Bitte unbedingt reinschauen… Stefan fährt mit einem riesigen Lautsprecher durch die Schweiz und macht 600 Leuten Komplimente: https://www.youtube.com/watch?v=J5bklUfyI40… Wie cool ist das bitte?!

So hatte ich einen sehr schönen Einstieg bzw. konnte mich danach noch beim gemeinsamen Essen mit Stefan, Rik und Bo (Geschäftsführer Seelab) sehr interessant austauschen… die besten Gespräche sind eben meistens doch die ungeplanten.

Der Vortrag selbst wurde von den Schülern sehr gut aufgenommen, ich hatte noch nie so viele Nachfragen und ein Schüler ging sofort danach vor die Tür, um mit seinen Eltern über das Vorziehen seines Erbes zu sprechen, damit er die Reise finanzieren kann. Insgesamt gab es wirklich vier sehr ernsthafte Interessenten und ich bin gespannt, was da noch kommt. Zudem würden wir von Beginn an bei OceanCollege international sein, was ja bei solch einem Projekt eigentlich sowieso normal sein sollte.

Zum Schluss bekam ich für meinen Vortrag noch ein kleines Präsent: Den Schweizern macht eben in Sachen Höflichkeit und Etikette so schnell keiner was vor. Danach ging es dann noch kurz nach München, wo ich dann nach mehr als 1000km an dem Tag im Auto mit diversen Mitfahrgelegenheiten heil ankam und mir mein Feierabendbier mit einem alten Bekannten wirklich verdient hatte.

Heute dann bei Sauwetter weiter nach Leipzig, wo ich am sportlich- musikalischen Gymnasium der Rahn Dittrich Group vor allen Schülern präsentiert habe. War ebenfalls sehr gut und es zeigt eben, wie wichtig der persönliche Kontakt gerade im Onlinezeitalter einfach immer noch ist.

Heute abend dann ab nach Hause, am Donnerstag bin ich in Essen in einem deutschen Ableger von Seelab, am Freitag an einer Schule in Wolfsburg, Samstag habe ich tatsächlich mal frei und am Sonntag präsentiere ich im Berliner Yachtclub bei der Jahreshauptversammlung. Ach ja, und kommende Woche bin ich dann noch bei Phorms Süd … Ihr seht: wir stehen nicht still!

1 comment

  1. Matthias Hall - 8. April 2016 21:59

    Schade verpasst. Leider ist der Vortrag im ZYC ausgefallen.
    Wie und wo kann man Euch wieder treffen und mehr erfahren.

    Seglergrüsse
    Matthias

Have your say