OceanCollege

Mentorenprogramm

»Nie ist das menschliche Gemüt heiterer gestimmt, als wenn es seine richtige Arbeit gefunden hat.«
Alexander von Humboldt 

 

Die Gründer von OceanCollege kommen selbst u.a. aus der Berufsorientierung und wissen daher um die enorme Wichtigkeit der drei Fragen: Wer bin ich? Was kann ich? Was will ich?

Weiterhin sind wir der festen Überzeugung, dass OceanCollege auch für Jugendliche nach dem Abitur eine einmalige Erfahrung sein kann. Genauso können auch die Schüler an Bord von älteren Teilnehmern als Mentoren profitieren. Wir möchten daher eine echte Alternative zu einem Auslandsjahr, Gap-Year oder FSJ/Zivildienst anbieten. 

Zusammen mit der intensiven Lebenserfahrung während des Projektes besteht die Möglichkeit, sich selbst in Resilienz erfordernden Situationen zu erleben und erste konkrete Ideen für den weiteren Ausbildungs- oder Studienweg zu reflektieren und zu entwickeln.

Dabei ist klar zu sagen, dass die Mentoren sorgfältigst hinsichtlich der persönlichen Reife und Motivation ausgesucht werden. Idealerweise wird es zwei weibliche und zwei männliche Mentoren geben. Die Reisekosten für einen Mentor betragen die gleichen wie bei den Schülern. Zudem können die mitfahrenden Schüler vom bereits erlangten Abiturwissen der Mentoren profitieren.

Mentoren an Bord erhalten zahlreiche Möglichkeiten für ihre persönliche Weiterentwicklung, die sie in dieser Vielfalt und diesem Setting so leicht nicht finden: 

  • Mentoren können echte Verantwortung für eigene Projekte an Bord übernehmen, wie z.B.: Projektmanagement der Reise, Koordinatitionsaufgaben beim Handelsprojekt, Steuerung der Messprojekte von Klima- und Gewässerdaten bzw. Datenauswertung, verantwortliche Beteiligung in den Kommunikationsprozessen an Bord, Übernahme einer eigenen Wache, Vor- und Nachbereitung der Landprogramme etc.
  • Mentoren können aktive Hilfestellungen im Unterricht geben und die Schüler noch von den sehr aktuellen Erfahrungen des Abiturs profitieren lassen
  • Mentoren lernen Gruppenprozesse kennen und aktiv zu steuern, aber immer mit der Hilfe von erfahrenen Pädagogen

Das jeweilige Programm an Bord wird für jeden Mentor individuell abgestimmt werden, um den persönlichen Vorstellungen gerecht zu werden.