Ocean College

Reiseroute

Die Reise von Ocean College startet von Dublin aus entlang der Westküste Europas durch die Biskaya. Über die kanarischen Inseln und Kap Verde geht es in die Karibik und nach Mittelamerika. Auf dem Rückweg passiert das Schiff Jamaica, Kuba und die Azoren. Landaufenthalte und -projekte sind unter anderem auf Teneriffa, Kap Verde, in Costa Rica, auf Kuba und den Azoren geplant. Genauere Informationen zum Ablauf gibt es auf der Seite des jeweiligen Landprogramms in den kommenden Tagen! Neben den größeren Landprogrammen gibt es noch viele weitere kurze Stopps auf dem Weg je nach Wind- und Wetterlage. 

Etappe 1 – Dublin – Vigo – Lissabon – Teneriffa

Etappe 2 – Teneriffa – Kap Verde – Atlantiküberquerung I – St. Vincent & the Grenadines – Curaçao –  Puerto Limon (Costa Rica

Etappe 3 Landprogramm Costa Rica

Etappe 4 – Puerto Limon – Jamaica – Marina Hemingway (Kuba)

Etappe 5Marina Hemingway – Bermuda – Atlantiküberquerung II – Fajal, Azoren

Etappe 6 –  Fajal, Azoren – Boulogne

Nach der rauen Fahrt durch die herbstliche Nordsee und Biskaya und einigen Häfen in  Spanien/Portugal werden wir Kurs auf Teneriffa nehmen. Die kanarischen Inseln als südlichster Teil Europas werden auf dem Kurs von Kolumbus verlassen und mit dem Passatwind kann der Atlantik geruhsam überquert werden. Diese Zeit eignet sich hervorragend für das Segeltraining der Teilnehmer und den Schulunterricht! In der Karibik werden verschiedene Inselgruppen angelaufen. In der Karibik stehen neben Schnorcheln und einer Weihnachtsfeier am Strand kleine Ausflüge auf die unzähligen Inseln auf dem Plan. Des Weiteren wird die Ankunft von Christoph Kolumbus, Kolonialgeschichte und der Sklavenhandel im Unterricht behandelt, bevor es dann zum großen Landaufenthalt in Costa Rica geht. Nach Costa Rica wird Kurs auf die Insel Jamainca genommen. Nach einer einwöchigen Erkundungreise geht es weiter nach Kuba, was tatsächlich bis heute eine eigene Kultur darstellt. Auf Kuba ist ein Landprogramm mit einer Radtour, dem Besuch von Schulen und verschiedenen Städten geplant, um wirklich abseits der Touristenströme die gänzlich andere Gesellschaftsform eines sozialistischen Staates erleben zu können.

Nach Kuba ist ein kurzer Aufenthalt auf Bermuda geplant, um das Schiff seefest für die zweite Atlantiküberquerung zurück nach Europa zu machen. Gründliche Vorbereitung ist sehr wichtig, da der Nordatlantik der gesamten Crew alles abverlangen wird. Mit den Azoren wird der westlichste Zipfel von Europa angesteuert, was nach jeder Atlantikquerung von West nach Ost sehr beliebt ist.