Ocean College

OceanCollege Blog

Wir naehern uns Spanien an

Autor: Emil Engler
Position: Nord West Spanien
(43° 36,33 N 09° 054,5W 22:06)

Der Tag fing für meine Charlie-Wache gut an, da wir am Anfang der Wache noch einen großartigen Sternenhimmel zu Gesicht bekamen, der sich dann langsam aber sicher in den bisher schönsten Sonnenaufgang verwandelte. So schön der Sonnenaufgang auch war, hat es trotzdem genervt, dass wir eine halbe Stunde auf die Wachablösung der Delta-Wache warten mussten.

Trotz des Wellenganges werden die Flecken auf der Reling von Tag zu Tag weniger. Meine eingeschlossen. Ich denke, dass das aber größtenteils auf die so genannten „Torpedos“ zurückzuführen ist, die wir gegen die Seekrankheit bekommen haben.
Unser Mikroplastikprojekt mit Rüdiger hat heute stattgefunden, obwohl er auch stark von der Seekrankheit betroffen ist. Wir haben wieder Wasserproben genommen und danach noch fleißig mit der Vakuumpumpe experimentiert.

Es gab erneut eine Ansage von Martin zu den Toiletten, die ich hier jetzt nicht näher ausführen möchte. Nur so viel: einige müssen echt noch viel lernen!
Wir halten derzeit auf Spanien zu, da unser Koch Erlin sich den Arm ausgekugelt hat und wir ihn dort ins Krankenhaus bringen. Alle packen mit an und versuchen unseren Koch so gut es geht zu ersetzen. Martin hat heute Chili gemacht und einige Freiwillige haben zwölf Brote gebacken.
Und just in diesem Moment wo ich darüber schreibe, gibt es Tomatensuppe mit Brot. Und dazu noch einige Delfine, die uns begleiten. Es könnte alles schlimmer sein, zumal das Wetter heute den ganzen Tag einfach perfekt war.

Wir werden jetzt doch nicht nach Finisterre fahren, sondern nach Vigo, weil es dort ein grosses Krankenhaus gibt. Wir werden dort einige Tage bleiben, um auch auf den richtigen Wind zu warten, der uns nach Teneriffa bringen soll. Immerhin kommt Marta, unsere Lehrerin für die Sprachen, gebürtig aus Vigo und so sollte es mit einem kleinen Landprogramm dort kein Problem sein.

Und Win hat heute noch pünktlich von Martin seine letzte Impfung bekommen, damit sind wir jetzt wohl alle durch. Und schliesslich wurde heute auch die Trainingsgruppe „Sonnenschein“ erstmals an Bord eröffnet, weil es das Wetter jetzt zulässt. Bastian, Nils, Karl und Hannah W. machten mit Johan einen kleinen Kraftzirkel an Deck, bestehend aus diversen Übungen mit dem eigenen Körpergewicht.

Der heutige Bericht fällt leider ein bisschen kurz aus, weil ich jetzt zur Wache muss. Da ich über die Verspätung der Delta-Wache gesprochen habe, möchte ich jetzt definitiv nicht zu spät kommen…

Euer Emil

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: