OceanCollege

OceanCollege Blog

Zur Auswahl der Lehrer bei OceanCollege

Von: Johan Kegler

Ein lesenswerter Artikel im Tagesanzeiger der Schweiz verdient Aufmerksamkeit und OceanCollege fühlt sich einmal mehr in seinem Ansatz bestätigt.

In diesem Interview mit Andreas Müller vom Institut Beatenberg in der Zentralschweiz geht es vor allem um die Rolle des Lehrers. Dieser ist im gesamten Lernprozess der wichtigste Faktor, ganz im Gegensatz zu populären Schlagworten wie „Individualisierung“, „kleinere Klassen“, „jahrgangsübergreifendes Lernen“, oder „offener Unterricht“. Es geht vor allem um die Beziehung zwischen Lehrer und Schüler. Gestützt werden die Aussagen von Andreas Müller nicht zuletzt durch die weltweit größte Studie zur Frage: „Was ist guter Unterricht“ von John Hattie. Seine Arbeit, in die 50.000 Einzeluntersuchungen mit insgesamt 250 Millionen Schülern weltweit einflossen, kommt zu dem Schluss, dass die Lehrperson in der Schule der mit Abstand wichtigste Faktor für Lernerfolg ist. Sehr interessant nachzulesen in diesem Artikel in der Zeit.

Und entsprechend ist es für OceanCollege sehr wichtig, diese so wichtigen Menschen im Projekt, die Lehrer, sehr sorgfältig auszuwählen. Bewerbungen gibt es genug, aber es geht vor allem um die richtige Einstellung zum Schüler. Ich sage jedem Lehrer und jeder Lehrerin, dass er oder sie während der Reise etwa fünf Tage frei haben wird und den Rest den gesamten Tag und teilweise auch während der Nachtwache mit den SchülerInnen arbeiten wird. Und zwar am wenigsten im klassischen Lehrer-Schüler Setting, sondern in einem sehr persönlichen Austausch. Entsprechend wurden einige Bewerbungen von vornherein abgelehnt, aus denen offensichtlich hervorging, dass bei diesen eine sehr klassische Lehrerdefinition vorherrschte.
Wir werden uns zudem mit den vier ausgewählten Lehrern (passenderweise zwei Frauen und zwei Männer) vor dem Wochenende mit den Schülern allein auf dem Schiff treffen, um uns gegenseitig zunächst ohne Schüler kennenzulernen und genau über solche Grundsätze intensiv zu diskutieren. Eine ausführliche Vorstellung der mitfahrenden Lehrer erfolgt dann im Sommer und man darf gespannt sein.

Have your say