Ocean College

Heimweh mal 2

Datum: 20.03.2020
Autorin: Angelina
Position: Azoren, Horta
Geographische Position: 38°29.3N/28°42.8
Etmal: 48nm

Angelina ohne Heimweh

Heimweh

Sehnsucht. Ich möchte in mein Haus, zu meiner Familie. Geborgen und geschützt. Ich möchte auf den weiten Ozean mit meiner Familie. Aufregend und abenteuerlich. Geordneter Alltag, feste Pläne. Schwankendes Schiff, wechselnde Ziele. Wärmender Kamin. Funkelnder Sternenhimmel. Kuscheln mit dem Hund. Segeln mit den Delfinen. Hin und her, hin und her. Wo will ich hin? Wo will ich bleiben? Nach Hause, zwei Orte. Zur Familie, zwei Gruppen. Heimweh, zwei Gefühle.

Schülerinnen auf dem Schiff bei Ocean College
Processed with VSCO with c1 preset

Evolution der Freundschaft

,,Hallo, ich bin Carl!”, er streckte mir lächelnd die Hand entgegen, während ich nur komplett lost dastand und nicht wusste wohin mit mir. Das war beim Vorbereitungswochenende. Damit fing alles an.

,,Es ist einfach so traurig! Sie waren noch so jung und hatten doch Familie.” Silja, die für mich da nur das nette Mädchen aus der Schweiz war, und ich lagen uns schluchzend in den Armen, während wir Zwiebeln schnitten. Inzwischen stehen wir dabei mit Löffel im Mund und Taucherbrille auf der Nase in der Galley.

,,Cabin 10 Erfolgsliste” Auf der von Emily eingeführten Liste standen schnell einige Erfolge von ihr, Silja, Hannah und mir. Ob Monkey Certificate oder das Überleben einer Nachtwache oder auch, dass jemand acht Kugeln Eis in zwei Tagen gegessen hat.

,,Das schaffst du! Wir haben noch Cookies.” Als ich ziemlich am Ende mit meiner Kraft und meinen Nerven bei der Teidebesteigung war. Ich hab es nur dank der Unterstützung der anderen überlebt.

,,Last Christmas I gave you my heart…” Alle zusammen haben wir das Schiff dekoriert, Plätzchen gebacken, gesungen und Umarmungen verteilt. Ich habe Weihnachten mit meiner Familie gefeiert, auch wenn es nicht die biologische ist.

,,Willst du ein Stück?” Sternfrucht und Kokosnuss teilen auf Kens One World Farm.

,,Rolling down to old Maui, me boys…” Gemeinsame Shanty Nights oder spontanes Anstimmen und jeder singt mit. Wir sind mittlerweile dank Pete alle kleine Shantymen- und women.

,,Kann ich eine Umarmung?” Egal wo, egal wer. Umarmungen bekommt man hier an Bord immer. Die stehen ganz oben auf der Tagesordnung.

,,Ich hab Heimweh, aber ich will nicht zurück”, das ist der Satz, der für die meisten von uns die Gefühle sehr gut beschreibt.

Wir sind mittlerweile mehr als nur Freunde. Wir sind eine große Familie geworden und das Schiff ist unser Zuhause.

Schülerinnen auf dem Teide. Ohne Heimweh