Ocean College

From the Blog

Der Mensch: Ein kleiner Philosophie-Exkurs

Date: 27.12.2020
Autorin: Silja
Position: Caribbean sea between Curacao and Costa Rica
Nautische Position: 12°36,5N, 071°09,8W
NM in 24h: 143nm
NM in total: 6688nm

Mensch auf dem Segelschiff

Moin, alle zusammen. Neulich saß ich auf dem Foredeck und hab vor mich hin gegrübelt und über viele tiefschürfende Dinge nachgedacht. Damit meine ich nicht, zum Beispiel, wie das Wetter übermorgen wird, oder andere Themen dieser Kategorie. Ich meine wirklich wichtige Fragen, also bedeutend für die ganze Welt.

An einer Frage bin ich aber besonders hängen geblieben, da ich einfach nicht zu einer Lösung gekommen bin. Ich habe und zerbreche mir immer noch den Kopf darüber. Vielleicht könnt ihr mir dabei weiter helfen, oder ihr zermatert euch genau so euern Kopf wie ich darüber.

Was ist der Mensch?

Klar, der Mensch ist ein Lebewesen, welches auf der Welt lebt. Genauer gesagt ist er ein Säugetier, welches als Parasit die Erde bevölkert. Früher konnten wir im Einklang mit der Welt, mit der Natur und mit den Tieren leben, die auch auf dem Planeten verweilten.

Aber vor nicht allzulanger Zeit hat sich das schlagartig geändert. Der Mensch hat herausgefunden, zu was er alles im Stande ist und seinen Egoismus gegenüber allem anderen ausgespielt.
Ebenfalls wissen wir ungefähr, aus was der menschliche Körper besteht. Es ändert sich zwar ununterbrochen aber grob kann man sagen, dass im Menschen folgende chemische Stoffe vorhanden sind:

  • H:(Wasserstoff) Historisches Material
  • N:(Stickstoff) Natürlichkeit
  • O:(Sauerstoff)
  • C:(Kohlenstoff)
  • Ca:(Calcium) Chaos
  • P:(Phosphor) Perfektion
  • K:(Kalium) Kreativität
  • S:(Schwefel) Seele
  • Na:(Natrium) Neuland
  • Cl:(Chlor) Celsius (Wärme)
  • Mg:(Magnesium) Moralgesetz
  • Fe:(Eisen) Freiheit

(Natürlich gibt es noch viele weitere Eigenschaften und Besonderheiten, doch sie alle aufzuführen, würde zu lange dauern und sehr viel Patz einnehmen. Viel bedeutender ist es, wenn wir uns die Eigenschaften jedes einzelnen Menschen ansehen und sie im Gedächnis behalten.)

Der Mensch – sein Erscheinungsbild?

Aber darum geht es mir gar nicht. Ich meine wirklich, was der Mensch ist. Was sind wir? Sind wir eine lebende Hülle, die “Mensch” genannt wurde und eine eigene Seele hat, die einen eigenen Willen hat und das tut, worauf sie Lust hat? Sind wir ein Versehen der Natur, uns zu erschaffen? Sie wollte bestimmt nicht, dass eine Schöpfung von ihr sie selbst irgendwann zerstört. Oder ist die humane Spezies etwas vollkommen anderes?

Wer bin ich überhaupt? Wer oder was sind die ganzen Leute hier auf dem Schiff? Sind wir nicht alle  gleich und doch irgendwie auch nicht? Ich meine damit, wir sind alle verschieden und sind einzigartig, aber wir sind trotzdem alle gleich. Wenn wir einen Menschen sehen, müssen wir nicht erst überlegen, ob das jetzt ein Mensch ist, oder doch etwas anderes. Wir erkennen ihn an seinem Erscheinungsbild, denn dieses ist immer gleich. So können wir einen Menschen immer beispielsweise von einem Fuchs unterscheiden. Ein Mensch sieht aus, wie ein Mensch und ein Fuchs sieht aus, wie ein Fuchs. So wie wir es von Kinderbeinen an gelernt haben. Also sind alle Menschen unterschiedlich und komplett verschieden, aber doch in einem Punkt gleich.

Der Mensch – sein Innerstes?

Das war jetzt aber nur unser Erscheinungsbild, was ist mit unserem Innerem? Was macht uns zum Menschen und was könnte uns daran hindern? Sind wir nicht alle, ich meine “fast” alle, Lebewesen auf dieser Welt gleich? Wir kommunizieren miteinander, haben Gefühle und Emotionen. Wir fühlen uns, im Normalfall, zu Gruppen hingezogen und möchten nicht alleine leben. Wenn wir keinen Schutz haben, bauen wir uns einen oder wir suchen uns eine Behausung, in der wir leben können.

Man sieht, wir alle auf der Welt sind so gut wie gleich. Aber warum müssen wir uns mit unserem Egoismus in den Vordergrund schieben und uns für etwas besseres halten? Der Mensch ist doch nichts anderes als ein weiteres Lebewesen auf diesem Planeten. Wir haben keinen Grund, nicht im Einklang mit allem andern Leben zu leben. Aber trotzdem schaffen wir es nicht und zerstören sie.

Ob das wirklich so schlau ist von unserer “überlegenen Rasse” sei mal dahin gestellt.

Wir zerstören unseren eigenen und einzigen Wohnort und bringen damit uns und alle anderen auf dieser Welt um.

Mensch oder Tier?
Was unterscheidet uns noch gleich von ihm hier?

Der Mensch – ein egoistisches Geschöpf?

Was ist nun also der Mensch? Ein egoistisches und rücksichtsloses Geschöpf, welches über die Welt herrschen möchte? Oder doch etwas anderes, was nur missverstanden wird?

Und immer noch, wie sieht es mit dem wirklich Innerem aus? Mit der Seele? Ist die gut oder böse, oder gar nicht vorhanden und alles spielt sich nur in unserem Kopf ab? Wer weiß? Ich komme mit dieser Frage, wie man sieht, nicht weiter. Vielleicht fällt euch ja etwas dazu ein.

Ich hoffe ich habe euch mit diesen Fragen nicht all zu sehr verwirrt.

Viele Grüße
Silja

PS.: Viele Grüße an Mama, Skipp, Yago, Darka und natürlich Bubu. Ich hab euch ganz doll lieb und vermisse euch.

PPS.: Wenn jemand noch weitere Antworten oder mehr hat, bitte gerne schreiben. Danke für’s Mitdenken.  😉

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

×

Hallo!

Klicke einfach an, mit wem du sprechen willst, oder sende uns eine Mail an info@oceancollege.eu

× Fragen?
%d Bloggern gefällt das: