Ocean College

From the Blog

Ein Schiff, die Mitte des Atlantiks und mitten dazwischen ein Ball wie die Met-Gala

Datum: 03. Dezember 2019
Autorin: Laura
Position: Irgendwo im Atlantik
Geographische Position: 13°57.1 N 44°37.9W
Etmal: 140 nm

16.oo Uhr.
Die Vorbereitung kommen ins Rollen: Kleider werden ausgepackt, Zimmer werden in Schönheits-Salons umgewandelt und unser Well Deck wird dekoriert. Schauen wir uns das Geschehen aber mal genauer an:

Man hört Duschen prasseln, Haare werden hochgesteckt, Jungs und Mädchen laufen chaotisch durch die Gegend und fragen nach Föhn, Gel oder Haarklammern. Mädchen tauschen Kleider und Schuhe und Jungs diskutieren, ob sie doch nun im Hemd oder Polo gehen sollen.

Ich befinde mich irgendwo dazwischen, Noé schminkt mich, Marlene macht meine Haare und ich sitze mit Schuhen von Johanna auf dem Boden, die mir mindestens zwei Nummern zu klein sind. Oben auf dem Deck sehen wir, wie Girlanden und Lichterketten aufgehangen und in der Küche Pfannen geschwungen, Töpfe umgerührt und Nachtische zubereitet werden.

Nebenbei wird die Watch abgelöst, um sich auch fertig machen zu können und der ein oder andere wird beim Mörderspiel “getötet”.

17.oo Uhr.
Als ich nach oben zum Well Deck gehe, hört man schon die ersten Komplimente und hitzige Diskussionen. Der Anblick raubt mir den Atem:

Alle haben sich schick gemacht, was ein großer Kontrast zu den sonst ollen Jogginghosen und fettigen Haaren ist. Auch die Crew kommt in Hemd und passender Hose, die Lehrer geschminkt und in Krawatte.

Als dann alle beisammen sind, hören wir eine kurze Rede vom Kapitän und schon wird das Tanzbein geschwungen. Es folgen Stunden mit Cha Cha cha, Rumba und Disko Fox, beigebracht von unseren liebenswerten Mentoren Paul und Lilly.

Zum Dinner gibt es Pasta mit Gemüse und Huhn und Anson (unser Engineer, der heute als Kellner dient) schickte jeden, der auch nur in die Nähe der Galley kam, auf direktem Wege wieder hinaus- ich zitiere: “RAUS OF THE GALLEY”. Nach weiteren wilden Stunden des Tanzens (ganz vorne mit dabei sind Jens und Mascha), finden sich einige in Grüppchen quatschend und tratschend wieder, bis Abbie ein weiteres Highlight dieses Ab ends verkündet: Tiramisu.

22.oo Uhr.
Mit vollem Magen, einem glücklichen Lächeln im Gesicht und vielen neuen Erinnerungen, sowohl auf Kamera wie im Gehirn, werden wir dann lieb in unser Bettchen geschickt. So endet ein wunderschöner Abend.

PS: Grüße gehen raus an meine Familie, ich hab euch ganz dolle lieb und vermiss euch,danke auch an den tollen Adventskalender, ich freue mich jeden Tag ihn zu öffnen
Puszi Laura.

PPS: Genauso gehen Grüße raus an Noés Familie, ich soll euch wissen lassen das sie euch ebenfalls unendlich lieb hat, und euch in wenigen Tagen, wenn wir in der Karibik ankommen, anrufen wird.

PPS: Happy Birthday Celina. Ich habe dich ganz doll lieb und vermisse dich. Du bist ein fantastischer Mensch. Bleib so wie du bist.
~Marlene M.

PPPS: Alles Gute zum Geburtstag mein allerliebster Lieblingsbruder (außer Jakob <3 )

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: