Ocean College

From the Blog

Gefühle auf dem Weg nach Hause

Datum: 06.02.2022
Autor: Laure
Position: Karibische See
Geographische Position: 21° 03’5 N 084° 06‘8 W
Etmal: 185 (9326)

Nur noch zwei Monate bis wir in Emden, dem letzten Stop sind. Wahrscheinlich wäre das Gefühl von nur noch zwei Monaten nicht da, wenn wir nicht auf dem Rückweg wären.

Auf dem Hinweg nach Costa Rica, als wir uns von Deutschland, der Schweiz und Österreich noch entfernt haben, war alles so neu.

Man hatte gar nicht so viel Zeit, um über manche Dinge genauer nachzudenken.

Das ganze Schiff und Schiffsleben und all die Leute, mit denen man zusammen lebt, waren einem nicht so vertraut.

Jetzt denke ich, dass es mir wahrscheinlich merkwürdig vorkommen wird, alleine in meinem Zimmer zu schlafen, ohne das Geräusch von Wellen und das Geschwanke.

Hier ist man nie alleine. Manchmal kann es anstrengend sein, immer von Menschen umgeben zu sein, aber ich weiß nicht, was ich zu Hause den ganzen Tag machen werde, wenn ich nicht einfach aus meiner Cabin an Deck gehen und mit jemandem reden, oder sonst etwas machen kann.

Alleine zu essen wird bestimmt auch komisch. Klar hat man zuhause auch Freunde und Leute, mit denen man sich treffen kann, aber das ist nicht das Gleiche.

Ich werde wahrscheinlich nie wieder so eng mit anderen sein wie hier, weil ich nie wieder diese Bedingungen haben werde. Es ist einfach ein anderes Level von Freundschaft und Offenheit, wenn man zusammen lebt. Wir essen zusammen, schlafen zusammen, lernen zusammen, ja auf der Nordsee haben wir auch mehr oder weniger zusammen gekotzt.

Die meiste Zeit passen sich die Menschen an ihr Umfeld an und sind dadurch nicht immer authentisch. Man kann sich aber nicht 24 Stunden am Tag anpassen.

Deswegen lernt man hier auch Seiten von anderen Personen kennen, die man unter anderen Umständen nie kennengelernt hätte. Ich glaube, es war mir noch nie so egal wie ich aussehe oder was ich anhabe, weil es einfach nicht juckt.

Dieses Gefühl von Gemeinschaft und Offenheit wird mir ziemlich fehlen. Ich werde die Abende, an denen ich zu der four to eight watch auf die Brücke gehe, um dort zu chillen, auch sehr vermissen. Das ist sowieso die Watch mit der besten Stimmung – wegen guter Musik und Sonnenuntergang.

Schülerin an Bord

Natürlich freue ich mich (und ich glaube ich bin nicht die Einzige) auf Zuhause, aber irgendwie ist es schon traurig, dass wir das alles, nachdem wir in Emden von Bord gegangen sind, nie wieder haben werden.

Trotz dieses Gedankens habe ich auf der ganzen Reise noch nie so eine Vorfreude auf Zuhause gehabt wie jetzt. Vor allem auf meine Freundin (sorry Mama und Phillip). Der Ankunftstag wird bestimmt das größte Gefühlschaos. Auf der einen Seite sieht man seine Familie und Freunde nach einem halben Jahr das erste Mal wieder, auf der anderen Seite verabschiedet man sich von einem Leben, das man sechs Monate gelebt hat und von einem Schiff, das man für diese Zeit sein Zuhause genannt hat.

Schüler an Bord

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

×

Hallo!

Klicke einfach an, mit wem du sprechen willst, oder sende uns eine Mail an info@oceancollege.eu

× Fragen?
%d Bloggern gefällt das: