Ocean College

From the Blog

Humor an Bord (1.5-sprachig)

Datum: 16.11.19
Autor: Silja Uhland
Position: Auf dem Atlantik in der Nähe von den Kap Verden
Nautische Position: 17°44.3N/ 24°18.1W
Etmal: 141 seamiles

Lehrer lachen am Strand
Sogar die Lehrer*innen lachen!

Humaor an Bord auf Schwitzerdütsch

Humor a Bord isch mega wichtig. Vill Sache chöntemer wohrschindlich ned so eifach löse, wenn mer ned so es chillts und humorvolls Verhältnis unterenand hätted.

Und es git au sehr vill Moment a Bord wo alli unter Bewiis stelled, was mir für unglaublichi Genius sind (oder au ned). Genau drum hämmer euses liebi Linebook. Alli unglaublich treffsichere Kommentär vo de Blitzmerker und eifach geniali Bemerkige vo de Crew, de Lehrer oder vo eus werded dete verewigt.

Oder au Mottos wie zum Biispiil “sharing is caring” werded dete festghalte, wo sich denn alli Schnorrer a Bord mit dem alli Rächt für s chlaue vo ässe sichered. Also gits scho ganz vill cooli zitat wo mer dete inne händ, dass d Lehrer eus scho hend müesse säge, mir sölled chli wählerischer sii, aber das funktioniert ned immer so richtig. Es git eifach soo vill geniali Sprüch…

…wenn d vom Kapitän gmobbt wirsch während em fische:

D Schüeleri so: “Simmer amene Ort wo mer no meh Fisch chönd fische?”

Kapitän Ben: “ Ja, das nennt mer Meer”

… wenn d Lehrer bewiised werum sie es bestimmts Fach ned unterrichtet:

Lehreri, definitiv ned e geboreni Mathelehreri: Teiled euch bitte I de Hälfi uf. 11 uf die einti siite, 11 uf die ander. ( Es sind nur leider insgesamt 32 Mensche gsii)

…wenn mir bewiised, dass mer ganz sicher Lehrer bruched:

D frag: Was isch en dopplete Sunneuntergang?

Star Wars Fans: Sunneuntergang uf Tatooine

Schüeler: Wenn de Mond und d Sunne gliichziitig untergönd

… oder wenn mer eifach dezenti Striit hend, über d Dialekt:

Also öbs jetzt d “Brotzeitbox”, “Brotdose”, “Jausenbox”, oder d “Znünibox” heisst

Mädchen mit Wasserschlauch hat Spaß.
Freude beim saubermachen…

Humor an Bord auf Deutsch

Humor an Bord ist sehr wichtig. Viele Dinge könnten wir vermutlich nicht so einfach lösen, wenn wir nicht so ein lockeres, humorvolles Verhältnis untereinander hätten. Außerdem gibt es viele Momente an Bord, in denen jeder unter Beweis stellt, was wir alle für unglaubliche Genies sind (oder auch nicht).

Genau darum haben wir unser geliebtes Linebook. Alle unglaublich treffsicheren Kommentare der Blitzmerker und einfach geniale Bemerkungen von der Crew, den Lehrern oder uns werden darin verewigt. Außerdem werden auch Mottos wie zum Beispiel “sharing is caring” festgehalten, mit dem sich dann alle Schnorrer an Bord jegliche Rechte zum Essen klauen sichern.

Also gibt es mittlerweile schon so viele lustige Zitate, dass die Lehrer uns gesagt haben, wir sollten wählerischer sein, mit dem was wir ins Linebook schreiben, aber das funktioniert nicht immer so richtig, weil es einfach so viele geniale Sprüche gibt,

… wenn man vom Kapitän fertig gemacht wird, während dem Fischen:

Schülerin: Are we in an area where we can catch more fish?

Kapitän: Yes, it’s called the sea…

…wenn die Lehrer unter Beweis stellen, warum sie ein bestimmtes Fach nicht unterrichten:

Lehrerin, defintiv keine geborene Mathelehrerin: Teilt euch bitte in der Hälfte auf. 11 auf die eine Seite 11 auf die andere. (es waren leider insgesamt 32 Leute)

…wenn wir unter Beweis stellen, dass wir defintiv Lehrer brauchen:

Frage: Was ist ein doppelter Sonnenuntergang?

Stars Wars Fans: Sonnenuntergang auf Tatooine

Schüler: Wenn Sonne und Mond gleichzeitig untergehen.

Oder einfach Meinungsverschiedenheiten haben über Dialekte:

Ob es jetzt “Brotzeitbox”, “Brotdose”, “Jausenbox” oder “Znünibox” heisst.

Schüler und Schülerinnen an Deck
eine humorvolle Truppe…

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: