Ocean College

From the Blog

In frostigen Höhen- ein Sonnenaufgang über den Wolken

Datum: 15.11.2018

Autor: Poldi

Position: Santa Cruz

Geografische Position: 28º27,8 N 16º14.6 W

Etmal: 0 NM (total: 1964 NM)


Unser Tag begann um 04:30 Uhr, als uns Niki im Schlafsaal auf der Hütte unterhalb des Gipfels des Teides aufweckte. Wir waren alle sehr motiviert für die anstehende Wanderung.

Die Nudeln des gestrigen Abends lagen uns noch im Magen, also konnten wir das Frühstuck auslassen und uns zügig auf den Weg machen. Nun stand für uns die ca. eineinhalb- bis zweistündige Wanderung an. Ein paar von uns waren die Höhenluft nicht gewohnt und bekamen Probleme mit der Höhenkrankheit.
Alles in allem war es ein anstrengender, aber aufregender Aufstieg und letztendlich haben es ganze 31 Leute bis nach oben geschafft. Wir wurden von einem eindrucksvollen Vulkankrater und einer tollen Landschaft belohnt, doch das Highlight war der beeindruckende Sonnenaufgang, der uns um ca. 07:30 Uhr staunen ließ.

Leider ist diese Zeit des Tages die kälteste Zeit des Tages und so brachen wir nach ein paar Fotos schon wieder nach unten auf, um mit Bewegung der Kälte zu entfliehen. Zurück auf der Hütte konnten wir dann endlich unser wohlverdientes Frühstück genießen und uns etwas erholen, um daraufhin den deutlich entspannteren und wärmeren Abstieg anzutreten.

Erschöpft, doch glücklich trafen alle am Ausgangspunkt unserer Wanderung ein. Bis der Bus kam, war noch etwas Zeit, die wir damit verbrachten, uns ein bisschen zu unterhalten. In den Gesprächen kristallisierte sich heraus, dass diese Wanderung für alle fordernd war, aber es sich auf jeden Fall gelohnt hat, dieses Abenteuer anzutreten.

Die Busfahrt wurde von uns allen genutzt, um etwas dringend gebrauchten Schlaf nachzuholen. Nach zwei Stunden wurden wir mit der freudigen Nachricht geweckt, dass wir alle eine Pizza zum Mittagessen spendiert bekommen. Das war für uns alle ein großes Highlight, wenn man bedenkt, dass das wahrscheinlich die letze Pizza für eine lange Zeit war.

Anschließend ging es samt Gepäck auf zur Pelican, die wir aber aufgrund des zu dieser Zeit laufenden Tankvorgangs nicht betreten durften. Na dann… Wir fanden anderweitig Beschäftigung: Die Besatzung des benachbarten Segelschiffs Santa Maria, welches jenem von Christoph Kolumbus aus dem Jahr 1492 nachempfunden ist, gab uns eine historische Führung durch das hölzerne Gefährt. Der Nachbau ist erst ein paar Monate alt und tritt derzeit seine Jungfernfahrt über den Atlantik an.

Als der Tankvorgang beendet war, konnten wir zurück auf unsere Pelican und die Handys holen. Jeder rief noch ein letztes Mal zu Hause an, bevor es morgen auf zu den Kap Verden geht. Am Abend kam dann noch ein weiteres kulinarisches Highlight auf uns zu: ein Barbecue an Bord.

Burger, Spieße und Musik schufen eine tolle Stimmung an Bord. Nach dem köstlichen Abendessen gab es einen gemeinsamen Filmabend an Deck, der an unseren Besuch im Thor Heyerdahl Museum anknüpfte. Auf dem Kinoprogramm stand nämlich Kon Tiki, der die wichtigste Expedition von Thor Heyerdahl darstellt. Das machte den Abend perfekt und jetzt freuen wir uns alle auf die Überfahrt und die Kap Verden.

Liebe Grüße

Poldi

P.S. Viele Grüße an Ferdi und meine Freunde daheim, Hacke packts auch ohne mich…

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: