Ocean College

From the Blog

Märchenhafter Tag im Königreich Pelican

Date: 13.11.2018

Autor: Tati

Position: Santa Cruz

Geografische Position: 28º27,8 N 16º14.6 W

Etmal: 0 NM (total: 1964 NM)


Es war einst eine Schar von Knappen und jungen Mägden, welche eine sechsmonatige Reise auf einem Segelschiff in der großen weiten Welt machten, um ihrem König Ben und Prinzen Michael dienen zu können.

Eines Tages zu früher Stund schloss sich eine Magd den Knappen bei ihrem morgendlichen Laufmarsch durch die Umgebung an. Dies war das erste Frohlocken des Tages.

Darauf folgte der Verzehr der ersten Mahlzeit, welcher aus einem energiespendenden Haferbrei bestand und dadurch dem frühzeitigen Sport den letzten Anstoß für einen neuen erfahrungsreichen Tag gab.

Darauf folgte die Lerneinheit der Knappen und Mägde durch die höheren Bediensteten Christin, Niki und Miriam, um die Ausbildung zum Ritter und zur Zofe fortzuführen. Nach der ersten Einheit der Lehre der Magie des Wassers und seiner Tiefen hatten sie ihre erste Prüfung zu bewältigen im Fach der Länder und Orte.

Diese startete unter freiem Himmel, wurde dann aber aufgrund eines Regenergusses nach innen verlegt. Nach kurzem Aufenthalt in einer der Räumlichkeiten des Schiffes mussten sie erneut von statten ziehen und ihr Lernlager auf dem Hauptflur des Schlaftraktes neu errichten.

Nach Vollendung der langwierigen Leistungsabnahme erfolgte die letzte Lerneinheit, welche der freien Wahl der Informations- und Vertiefungsaufnahme galt. Auf diesen ereignisreichen Vormittag folgte eine Brotpause aus energiespendenden Brotlaiben, bestückt mit Variationen verschiedener Gemüsesorten und herzhaften Delikatessen.

Als sich das gesamte Gefolge mitsamt höheren Bediensteten am Mittag auf den Weg begab, um sich bilden zulassen, verblieben König Ben und seine Familie in privaten Kreisen.

Nach einer halbstündigen Anreise mit der motorisierten Pferdekutsche befand sich die Schar an einem geschichtlichen Ausstellungsort über die unglaublichen Reisen des Thor Heyerdahls. Nach einer informationsgefüllten Lichtspielvorführung über Thors Dasein und seine Entdeckungen begab sich die Truppe auf eine weitläufige Führung durch die Anlagen des Museums.

Nach diesem höchstinteressanten Tagesereignis wurde die Schar durch nachmittägliches Zuckergebäck appetitlich in Stimmung gehalten. Mit guter Laune und vollem Bauch trat die Truppe den Rückweg erneut mit der Kutsche an und befand sich nach einer dreißigminütigen Fahrt wieder bei ihrem Herrscher. Nach einem Abendmahl, das jedem mundete, ging es für uns in unsere Schlafgemächer.


PS:

Fabian: Lieber Christoph, liebe Manu,

Alles Gute zu den Zwillingen. Ich freue mich schon, meine neue Cousine und meinen neuen Cousin zu sehen!!!

Ich vermisse euch und hoffe, es geht euch gut. Fabi.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: