Ocean College

From the Blog

Murder Mystery

Datum: 29. November 2019
Autor: Phil
Position: Atlantik
Geographical Position: 14°33.3’ N/ 36°15.8’ W
Etmal: 120 nm

Es war 01:00 Uhr in der Früh, eine sternenklare Nacht, Johannes hatte zusammen mit dem Rest der White Watch A Wache. Sie nutzten die Zeit, um Unterschriften in ihren Training Record Books zu sammeln. Deshalb hatte er auch zusammen mit Lilly diese Runde unter Deck gemacht, sie hatte ihm das Firefightingequipment gezeigt.

Auf dem Rückweg war es dann passiert, ausgerechnet heute, wo er seinen Plan in die Tat hatte umsetzen wollen. Er hatte Simon noch gesehen, wie dieser an den Porttreppe stand. Verdammt, er hätte vorsichtiger sein müssen, misstrauischer, aber er hatte sich nichts dabei gedacht und nun war tot, ermordet mit einem Bilderramen.

Die Ankündigung, dass sie das Royal setzten sollten, kam Carl genauso wenig komisch vor wie die Tatsache, das Pete ihn an die Starboardclue geschickt hatte. Plötzlich stand dieser hinter ihm mit einer alten Unterhose. Dieser Anblick war so schrecklich, dass Carl einen Herzinfakt erlitt und verstarb.

Nach der Seamanship-Lesson wollte Joana nur kurz in ihrer Kabine etwas holen. Plötzlich, aus dem nichts, stand ich hinter ihr in der Lobby. Ich hielt einen Regenschirm in der Hand, mit dem ich nun ausholte und zuschlug. Nach zwei gezielten, aber immer noch kräftigen Schlägen lag sie am Boden, die Blutlache um sie wurde größer.

Max hätte lieber schlafen gehen sollen, anstatt noch Star Wars IV mitzuschauen. Drei Minuten vor Ende des Films wurden sie zu den Bracingstations gerufen. Keiner wollte so spät abends noch Bracen, aber es musste sein. Das Bracen verlief ganz normal.

Anschließend wurde noch der Spanker gesetzt. Nachdem sie damit fertig waren, wurde wie immer aufgecoilt. Pete schickte Max und Sarah, wärend sie noch mit coilen beschäftigt waren, zum Outer Jib handen zu Ella aufs Vordeck. Max bemerkte erst zu spät, dass sowohl Sarah als auch Ella Gasmasken trugen. Ehe er sich wundern konnte, öffnete Ella den Gefahrgutbehälter und holte Carls Socken hervor.

Eine grausame Mordwaffe, die sogar von der Genfer Konvention verboten worden war, und ein ebenso grausamer Tod. Der Geruch soll so unmenschlich sein, dass sich seine Opfer mehrmals umbringen, um ihm zu entgehen. Max wahr binnen Sekunden mehrmals gestorben. Ella lachte diabolisch, verpackte die Socken wieder in ihrem Behälter und warf sie zusammen mit ihrer Gasmaske über Bord. Ihre Arbeit war getan.

Weiterhin wurde heute Paul mit einem Teppich erstickt und Sam von einer Schatztruhe erdrückt.

Bei uns auf dem Schiff wird natürlich niemand in echt getötet. Das Ganze ist ein Spiel namens „Murder Mistery“, bei dem jeder einer bestimmten Person auf dem Schiff an einem bestimmten Ort einen bestimmten Gegenstand geben muss.

Wird einem ein Gegenstand angeboten, ist man verpflichtet, diesen anzunehmen. Dadurch „stirbt“ man und gibt dann seinem Mörder den eigenen Auftrag weiter, bis die letzte Person übrigbleibt und gewinnt.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: