Ocean College

Mentor*innenprogramm

Warum bei Ocean College Mentorin / Mentor werden?

Die Gründer von Ocean College kommen selbst zum Teil aus der Berufsorientierung. Sie wissen daher um die Wichtigkeit der drei Fragen: Wer bin ich? Was kann ich? Was will ich?

Wir sind der festen Überzeugung, dass Ocean College auch für Jugendliche nach dem Abitur eine einmalige Erfahrung ist.

Zusammen mit der intensiven Lebenserfahrung während des Projektes hast Du die Möglichkeit, Dich selbst in Resilienz erfordernden Situationen zu erleben. Du kannst erste konkrete Ideen für Deinen weiteren Ausbildungs- oder Studienweg reflektieren und entwickeln.

Auch die Schüler*innen an Bord können von älteren Teilnehmer*innen als Mentor*innen profitieren.

Wir bieten daher eine echte Alternative zu einem Auslandsjahr, Gap-Year oder FSJ/Zivildienst! 

Auswahl und Möglichkeiten der Mentoren / Mentorinnen

Dabei ist klar zu sagen, dass die Mentor*innen sorgfältigst hinsichtlich der persönlichen Reife und Motivation ausgesucht werden. Die Reisekosten für eine*n Mentor*in betragen die gleichen wie bei den Schüler*innen. 

Mentor*innen an Bord erhalten zahlreiche Möglichkeiten für ihre persönliche Weiterentwicklung. Wir erarbeiten mit Dir vor der Reise ein individuelles Konzept, dass Deine Interessen möglichst genau abbildet.

Ziel ist es, mit einem Zeugnis für ein späteres Studium oder eine Ausbildung von Bord zu gehen, das über echte Praxiserfahrung Auskunft gibt.

Aufgaben der Mentorinnen / Mentoren

Grundsätzlich werden Mentoren komplett in den Wachen eingebunden. Sie sind also täglich acht Stunden für die Schiffsführung zuständig. Schüler*innen werden aufgrund des Unterrichts nur vier Stunden täglich in den Wachen eingesetzt.

Folgende Einsatzbereiche gibt es während der Reise:

Wir sind immer offen für weitere Projektvorschläge!

Projektmanagement:

Hier bist Du als Assistenz der Projektleitung an Bord tätig und arbeitest im gesamten operativen Ablauf mit:

  • Die Koordination des Bordlebens mit der Einteilung von Wachen
  • Unterricht und Küchendienst
  • die Vorbereitung und Durchführung der Landprogramme
  • das Organisieren von Veranstaltungen und Festlichkeiten an Bord

Du lernst, ein komplexes Projekt mitzusteuern!

Mitarbeit in den Pathways:

Insbesondere in den Pathways “Science” sowie “Media- and Journalism” gibt es viele Tätigkeiten, mit denen Du den Fokus auf ein bestimmtes Themengebiet setzen kannst.

Im Science Pathway müssen die gesamten Messungen überwacht, dokumentiert, ausgewertet und nach Möglichkeit publiziert werden. Auch in den Unterricht an Bord werden die Daten integriert.

Wenn Du über eine naturwissenschaftliche Ausbildung nachdenkst, kannst Du Dich hier ausprobieren!

Im Bereich Media and Journalism geht es um Social Media, die Erstellung von Posts und Filmen, aber auch Zeitungs- und Filmbeiträge.

Wenn Du ein Projekt sowohl in den alten als auch neuen Medien unter Anleitung begleiten und pushen möchtest, bist Du hier richtig aufgehoben.

Schiffsführung:

Mehr als 11.000 Seemeilen und zwei Atlantiküberquerungen… Wo, wenn nicht auf einem Traditionssegelschiff könntest Du mehr über das Segeln und Nautik lernen?

Navigation, Kommunikation auf hoher See, Schiffstechnik, das Kommando über das Schiff, Navigieren mit dem Sextanten…

Während der Schiffsübergaben kannst Du das Schiff als Kapitän / Kapitänin führen. Du kannst das Watchleaderzertifikat der „Pelican of London“ erlangen – der erste Schritt hin zu einer Ausbildung im nautischen Bereich!

Pressearbeit:

Tagesberichte, Blogbeiträge, Zeitungsartikel, Inhalte für unsere Kooperationspartner, Filme, Social Media, die Dokumentation aller erstellten Fotos und Filme während der Reise, Drohnenaufnahmen…

Sämtliche Bilder, Filme und Texte werden hier koordiniert und mit dem Backoffice in Berlin abgestimmt. Wenn Du dir später eine Arbeit im Marketing, Onlinebereich oder im Journalismus vorstellen kannst, findest Du hier genügend Betätigungsmöglichkeiten, um deine Stärken und Interessen genau kennenzulernen.

Unterricht:

Unsere Mentoren kommen normalerweise direkt aus dem Abitur. Sie haben viele Inhalte aus der Schule noch sehr direkt verfügbar.

Wenn Du also mit Deinen Leistungskursen schon bestimmte Interessen verfolgt hast, kannst Du Dich hier im Unterricht mit einbringen. So kannst Du vielleicht ein mögliches Berufsfeld in der Lehre erkunden.

Begleitet von unseren ausgebildeten Lehrern an Bord können eigene praxisorientierte Inhalte im Unterricht an Bord und auch an Land vorbereitet und vermittelt werden.

Alle Referate der Schüler*innen während der Reise sowie bestimmte Schwerpunkte an Land brauchen Vor- und Nachbereitung. Du kannst die Projekte entsprechend begleiten!

Klingt Gut? Dann melde Dich bei Interesse gerne bei uns! Wir freuen uns auf eine tolle Reise mit Dir!

Schülerinnen am Steuer