Ocean College

From the Blog

Reisegedicht

Datum: 15.01.2021
Autorin: Martha D.
Position: Zwischen der One World Farm und Don Eli Kaffeefarm in Costa Rica
Geographische Position: Einmal quer durch Costa Rica

Heute fuhren wir mit dem Bus,
an den Busfahrer einen dicken Kuss.
Los ging es morgens um zehn,
da war auch schon die Verabschiedung von Ken.
Diese tat sehr weh,
deshalb pinkelten wir in den Schnee,
das tut Vici im Herzen weh.
Nach zwei Stunden machten wir Pause zum Tanken,
hier muss man mit Colones zahlen und nicht mit Franken,
das weist uns in gewisse Schranken.
Die Tanke wurde leer gekauft
und auf der Fahrt das H2Oh! gesauft.
Die Schokolade war uns auch eine Wonne,
oh Gott: Ich wieg’ bald eine Tonne!
An jedem Halt muss man aufs WC und
im Bus tun einem die Füße weh.
Die Füße schlafen sehr oft ein,
ach, das ist doch zum Weinen.

Nach sieben Stunden Fahrt waren wir da,
dann gab es Abendessen, ist doch klar!
Auf den ersten Blick war die Farm sehr schön,
aber die Bäder haben keinen Föhn.
Zudem kann man das Klo nicht abschließen,
ich würd’ mich am liebsten erschießen.
Dann haben wir unsere Zelte aufgeschlagen,
Wir mussten Lorn um Hilfe fragen.
Irgendwann standen dann die Zelte
und ich fühlte mich wie ein Kelte.
Warum? So ganz genau weiß ich das nicht…
das war es dann wohl mit Tagesbericht!

Danke an Vici für deinen Rat
Das war eine sehr gute Tat!

Liebe Grüße an meine liebe Familie daheim,
das wars jetzt wirklich mit dem Reimen.

Zeltstadt von Ocean College auf der Kaffeefarm am Fluss

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

×

Hallo!

Klicke einfach an, mit wem du sprechen willst, oder sende uns eine Mail an info@oceancollege.eu

× Fragen?
%d Bloggern gefällt das: