Ocean College

From the Blog

Schweizerdeutscher Wachwechsel

Datum: 02.12.2018
Autor*in: Christian (+ Elisa = die Schweizer)
Position: Atlantik 
Geographische Position: 15*21.771 N; 042*58.317 W
Etmal: 163 Nm (Total: 3894 Nm)

Hüt am Mittag am 12:00 heds en Wachwechsel gäh. Es paar Mentore wo Pächter gha hend (so wie ech) hetted wäge dem 8h Wach am Stück gha. Üse captain esch aber so nett gsee und hed mer d erlaubniss gäh die Wach wo ech am morge gha hätti usse zloh und wege dem han ech sett langem weder malle chönne usschlaffe. Au fast alli schüeler_inne hend chönne usschlofe, usser die wo Wach gha hend, well sie am sunntig kei schuel hend.

Am 11:00 esch de offizielli wachruef cho und denne hemmer eus alli uf em Weatherdeck troffe damit sie eus no die letschte ahwisige für de deepclean zgäh. Met luter musig hemmer denne zum letschte mol ih de alte Wache sganze schiff putzt. Nach em zmittag hemmer no eusi kabine müsse putze, damit de captain die nacher hed chönne ahluege zum gsee öp die alli guet ufgrumet send. Nocher hend mer alli zämm es speli gspillt. Die neue wache und permanent crew hend send gegenand ahträtte.

Mer hend möglichst schnell müsse es holzboot anere schnuer vo eim endi zum andere zieh. D crew, met em abgessante Pete, send met absastand die schnellste gsee. Für morn mümmer eusi boot nachem motto Partyboot dekoriere. Im saloon hemmer spöter denne en film gluegt was aber vonere kurzte fichesspause unterbroche worde esch. Mer hend am morge nähmlech en mahi mahi gfange und en zuekunft chömed hoffentlich noh meh detzue. Es esch sehr fein gsee. Dusse hend delisa no de Tati dhoor gschnitte was gaar ned so einfach gsee esch wegem wind und de welle. (@Janna Kappeler: Wie du gseesch hed d elisa sech nach der uf schulterlangi haar schnitt spetzialisiert. Sie freut sich scho weder dini haar zschnide.) Zum znacht esse heds Sheppards Pie gäh was de Thierry, euse ingenieur mit de Tabea gkocht hed. Nach em znacht hemmer denne noh en Film gluegt obwohl ech eigetlich is Bett hätti selle gah well ech am 00:00 so weder zur Wach han müsse gah. 

Heute Mittag um 12:00 fand der Wachwechsel statt. Einige unglückliche Mentoren, ich inbegriffen, hätten dadurch 8h Wache am Stück gehabt. Unser Captain war so nett und erlaubte mir meine Morgenwache auszulassen und so konnte ich seit Langem wieder einmal ausschlafen. Auch für die Schüler*innen war Ausschlafen angesagt, vorausgesetzt man hatte keine Wache, da Sonntags keine Schule stattfindet. Um 11:00 kam der offizielle “Wake up call” und wir versammelten uns alle auf dem Weatherdeck, um noch die letzten Anweisungen für den Großputz heute zu zu hören.

Mit lauter Musik putzten wir, noch ein letztes Mal in den alten Wachen, in allen Winkeln des Schiffs. Nach dem Mittagessen waren noch unsere Kabinen an der Reihe, die der Kapitän dann kontrollierte. Ein gemeinsames Spiel war der nächste Programmpunkt. Die neuen Wachen und die Permanent Crew traten gegeneinander an. Wir mussten möglichst schnell ein Holzboot mit einer Schnur eine bestimmte Distanz rüberziehen. Die Crew, mit dem Abgesandten Pete, waren mit Abstand die Schnellsten. Für morgen müssen wir unsere Boote dekorieren, nach dem Motto Partyboot.

Im Salon schauten wir noch einen Film, der von einer Fischsnackpause unterbrochen wurde. Wir angelten eben heute morgen einen Mahi Mahi (Goldmakrele) und hoffentlich in Zukunft noch viele mehr. Er war deliziös!
Draußen schnitt Elisa danach Tatis Haare auf Schulterhöhe, was mit dem Wind und den Wellen gar nicht so einfach war. (@Janna Kappeler: Wie du siehst hat sich Elisa nach dir auf schulterlange Haare spezialisiert. Sie freut sich bereits, deine Haare wieder zu schneiden.)

Zum Abendessen gab es Sheppards Pie, welches Thierry, unser Ingenieur, mit Tabea gekocht hat. Nach dem Abendessen haben wir noch einen Film geschaut, obwohl ich eigentlich ins Bett gehen sollte, weil ich um 00:00 schon wieder zur Wache musste.

P.S.: Yesterday’s advent calendar was for Nele by the way. Do you know who this is? „She is also called „sunshine“. Drawing is one of her passions and her pics look absolutely beautiful. This person loves dresses and her style is pretty cool. She is one of those who have a cool Moroccan jacket. Some people would say she sometimes looks like Kim Possible. A really lovely girl!“

1 comment

  1. Peter - 4. Dezember 2018 12:33

    Super bitrag, un obwohl ich z’Hamburg läb han i alles au ohni Übersetzig verschdande. Grüeß vom Basti si m Vadder

    Antworten

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: